Home Flora Hauptstadt Ostküste Südwestküste Nordküste Inselzentrum Sonstiges Impressum Zierpflanzen          A
Acanthus mollis - Weicher Bärenklau andere Namen: Wahrer Bärenklau, Bear's Breech, Greek Acanthos, Acathe, Branc-Ursine, Branche-Ursine, Patte d'ours, Erve Gicante, Acanto Familie: Akanthusgewächse (Acanthaceae) Ursprung: ist im westlichen und zentralen Mittelmeerraum verbreitet kommt auf Madeira: kommt oft verwildert an Levadas, auch in der Nähe von Camacha gibt es Vorkommen Wuchs: ist eine ausdauernde Staude mit einer Höhe von 30 bis 100 cm Blütezeit: Mai bis Juni Standort: sonniger bis halbschattiger Wissenswerte: ist eine geschätzte Zierpflanze, ist aber nur bedingt winterhart
Acalypha wilkesiana - Nesselschön andere Namen: Wilkes Nesselblatt, Wilkes Kupferblatt, Copperleaf, Match me if you cac, Ricinelle, Ricinelle de Wilkes, Acálifa, Folha de Cobre Familie: Euphorbiaceae Ursprung:  kommt auf den Pazifischen Inseln vor kommt auf Madeira: in Garten.- und Parkanlagen, sowie in den botanischen Gärten in Funchal Wuchs: ist ein immergrüner Strauch der eine Höhe von bis zu 300 cm und eine Breite von 200 erreicht Blütezeit:Juni bis August Standort: hell aber keine direkte Sonne Wissenswerte: eine sehr dekorative Kübelpflanze
Agapanthus africanus - Schmucklilie andere Namen: Liebesblume, African Lily, Lily of the Nyle, Agapanthe, Tubéreuse blue, Agapanthe à ombrelle, Agapantos, Coroas de Henrique Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae) Ursprung: die Heimat der Schmucklilien ist ausschließlich Südafrika kommt auf Madeira fast überall vor, oft kilometerlang an Straßenrändern, entlang an Levadas und in Gärten. Wuchs: sie erreicht eine Höhe von ca. 70 cm Blütezeit: Mai bis September Standort: sonniger bis halbschattiger, von der Küste bis ca. 1.000 Meter Höhe Wissenswerte: die weiße Variante ist durch Züchtung entstanden und ist verwildert.
Agave attenuata - Schwanenhalsagave andere Namen: Stachellose Agave, Drachenbaum-Agave, The Maguey Plant, Faux Aloes, Piteira Familie:  Agavengewächse (Agavoideae) Ursprung: diese Agave ist in Mexiko heimisch, wurde im Mittelmeerraum und auf den Kanarischen Inseln und auf Madeira eingebürgert. kommt auf Madeira meist auf Böschungen vor, neben der Landebahn vom Flughafen gibt es einen großen Bestand Wuchs: der Durchmesser der Rosette wird bis zu 100 cm, der Blütenstand wird bis 300 cm hoch. Blütezeit: Dezember bis Februar Standort: sonniger trockener Wissenswerte: Agaven werden 8 bis 10 Jahre alt und sterben dann nach Blüte ab
Agave americana - Amerikanische Agave andere Namen: Cetury Olant, American Aloe, Agave d´Amerique, Abécéaire, Piteira Familie: Agavengewächse (Agavoideae) Ursprung: stammt aus Mexiko kommt auf Madeira: kommt bis auf Höhen von 500 Meter, verwildert, in Privatgärten, Hotegärten und in den botanischen Gärten von Funchal vor Wuchs:  die Amerikanische Agave erreicht eine Höhe von 5 bis 8 Meter Blütezeit: Juni bis August Standort: sonniger, trockener Wissenswerte: die Agave americana wird in ihrer Heimat seit langer Zeit als Heilpflanze eingesetzt
Agave sisalana -  Sisal-Agave Familie: Agavengewächse (Agavoideae) Ursprung: die genaue Herkunft ist nicht bekannt, könnte aus Mexiko stammen kommt auf Madeira eingebürgert vor und man findet sie in Gärten und Parkanlagen und teilweise auch verwildert vor Wuchs: der Stamm kann 40 bis 100 cm hoch werden, die schwertförmigen Blätter werden 60 bis 150 Zentimeter lang Standort: sonniger trockener Wissenswerte: die Fasern werden neben Tauen, Seilen, Garn und Teppichen in zahlreichen anderen Produkten verarbeitet
Allamanda catharica - Goldtrompete andere Namen: Dschungelglocke, Golden Trumpet, Orélie de Guyane, Liane à lait, Flor de Manteiga Familie: Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) Ursprung: tropisches Südamerika kommt aus Madeira in Höhen bis 200 Metes überwiegend an der Südküste in Gartenanlagen vor. Wuchs: rankend mit einer Höhe von 2 bis 4 Meter Blütezeit: Juli bis November Standort: sonniger, halbschattiger Wissenswertes: Dschungelglocken werden in Europa gelegentlich als Zimmerpflanzen für Zimmer beziehungsweise Wintergarten angeboten
Aloe vera - Echte Aloe andere Namen: Aloe perfoliata var. vera L. (Basionym), Aloe barbadensis Mill., Aloe indica Royle (nom. nud.), Aloe vulgaris Lam. und Aloe chinensis Familie: Affodillgewächse (Asphodeloideae) Ursprung: die ursprüngliche Heimat von Aloe vera liegt möglicherweise auf der arabischen Halbinsel auf Madeira wurde diese Aloe eingebürgert und sie kommt vor allem im Süden  der Insel in Gärten aber auch verwildert an Straßenrändern vor. Wuchs: wird mit dem Blütenschaft bis ca. 100 cm Blütezeit: Dezember bis Februar Standort: sonniger Wissenswerte: die Pflanze findet auch in der Heilkunde Verwendung
Aloe arborescens - Tintenfisch-Aloe andere Namen: Baumaloe, Sword Aloe, Aloès arborscent, Cornes de Bélier, Babosas, Foguetes de Natal Familie: Affodillgewächse (Asphodeloideae) Ursprung: ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist das südliche Afrika und Swasiland nordwärts bis nach Malawi, Mosambik und Simbabwe. kommt auf Madeira vor und würde hier eingebürgert Wuchs: wächst als vielverzweigte, strauchartige, sukkulente Pflanze und erreicht Wuchshöhen von meist 2 bis 3 Metern Blütezeit:Oktober bis Februar Standort: sie kommt an der Südküste bis 600 Meter vor, an Straßenrändern, Gärten und Parkanlagen Wissenswerte: die Tintenfisch-Aloe erträgt leichte Fröste bis etwa -4 °C.
Aloe plicatilis -  Fächeraloe andere Namen: Fan Aloe, Aloès en éventail Familie:  Affodillgewächse (Asphodeloideae) Ursprung: das natürlich Vorkommen ist Südafrika, Kap der guten Hoffnung auf Madeira wurde sie als Zierpflanze eingebürgert und kommt in Parkanlagen, Privatgärten und in den botanischen Gärten in Funchal vor. Wuchs: sie erreicht eine Höhe bis 200 cm Blütezeit: ist April bis Mai, die Blüten sind scharlachrot Standort: steiniger, sonniger und trockener Wissenswerte: im Winter muss die Pflanze trocken und kühl gehalten werden
Aloe ciliaris - Aloe andere Namen: Aloe ciliaris var. flanaganii Schönland, Aloe ciliaris fa. flanaganii (Schönland) Resende, Aloe ciliaris f. gigas Resende Familie: Affodillgewächse (Asphodeloideae) Ursprung: stammt aus Südafrika auf Madeira wurde sie als Zierpflanze eingebürgert und kommt in Gartenanlagen und in den botanischen Gärten in Funchal vor. Wuchs: sie kann mit Kletterhilfen bis 5 m hoch werden oder als Bodendecker Blütezeit: zwischen Frühjahr und Herbst Standort: sonniger, trockener
Alstroemeria -  Inkalilie andere Namen: Peruvian Lily, Lily of the Incas Familie: Inkaliliengewächse (Alstroemeriaceae) Ursprung: die Wildform stammt aus Südamerika auf Madeira kommen Zuchtformen in Privatgärten und Parkanlagen vor Wuchs: Höhe je nach Art 50 bis 80 cm Blütezeit: Juni bis August Standort: sonniger Wissenswerte: Alstroemeria ist nach dem schwedischen Botaniker Baron Klas von Alstroemer benannt.
Amaryllis belladonna - Belladonnenlilie andere Namen: Kap-Belladonna, Belladona Lily, Cape Belladonna, Amaryllis Belle Dame, Lis rose, Acucena da Serra, Syn. Brunsvigia rosea Familie:  Amaryllidaceae Ursprung: stammt aus Südafrika auf Madeira wurde die Belladonnenlilie als Zierpflanze eingeführt und ist dort verwildert, sie kommt an Straßenränder, entlang von Levadas aber auch im Unterholz in Kiefern- und Eucalyptuswälder in Höhen von 300 bis 900 Meter vor. Wuchs: sie erreicht eine Höhe von 30 bis 40 cm Standort: halbschattiger
Anthurium andreanum - Flamingoblume andere Namen: Große Flamingoblume, Flamingo Flower, Flamant rose, Antúrio Familie: Aronstabgewächse (Araceae) Ursprung: das naturliche Vorkommen ist Kolumbien kommt auf Madeira als Zierpflanze in vielen Privatgärten, im botanischen Gärten in Funchal vor Wuchs: je nach Art 50 bis 80 cm Blütezeit: ganzjährig Standort: schattiger, feuchter, keine direkte Sonne Wissenswertes: als Schnittblume wird sie an Blumenständen und auch am Bauernmarkt in Funchal angeboten
Antigonon leptopus - Rosenknöterich andere Namen: Korallenwein, Mexikanischer Knöterich, Love's Chain, Coral Vine, Mexican Crepper, Amor Agarradinho Familie: Knöterichgewächse (Polygonaceae) Ursprung: stammt aus Mexiko kommt auf Madeira als Zierpflanze in Gartenanlagen aber auch verwildert vor Wuchs: sie hat eine Trieblänge von 2 bis 4 Meter Blütezeit: Juli bis September Standort: sonniger bis halbschattiger
Aptenia cordifolia - Ausdauerndes Eiskraut andere Namen: Herzblättrige Aptenia oder Herzblättrige Mittagsblume Familie: Mittagsblumengewächse (Aizoaceae) Ursprung: stammt ursprünglich aus den östlichen Küstenwüsten Südafrikas auf Madeira wurde diese Pflanze eingebürgert und kommt auf küstennahen Gebieten vor Wuchs: ist eine ausdauernde sukkulente Pflanze, die nur Wuchshöhen von etwa 5 bis 10 Zentimeter erreicht Blütezeit: März bis Oktober Standort: gedeiht auf sonnigen durchlässigen Boden Wissenswertes: die Pflanze wird auch in der Küche verwendet, meistens zu Dekorationszwecken oder unter Salat gemischt
Arctotis venusta - Bärenohr andere Namen: African Daisy, Bear's, Syn. Arctotis grandis, Arctotis rosea, Arctotis stoechadifolia grandis Familie: Asteraceae (Korbblütler) Ursprung: stammt aus Südafrika auf Madeira findet man das Bärenohr in Parkanlagen, Hausgärten als Beetpflanze in Höhen von 200 bbis 900 Meter Wuchs: erreicht eine Höhe von 20 bis 30 cm Blütezeit: Januar bis Mai Standort: sonniger, sandiger Wissenswertes: das Bärenohr ist ein.- bis zweijährig
Asphodeline lutea - Gelber Affodill andere Namen: Junkerlilie Familie:  Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae) Ursprung: stammt aus dem Mittelmeerraum kommt auf Madeira teilweise verwildert aber auch in Gartenanlagen vor. Wuchs: erreicht eine Höhe von 40 bis 120 cm Blütezeit: März bis Juni Standort: sonniger, trockener Wissenswertes: die Pflanze ist winterhart
Asplenium nidus - Nestfarn andere Namen: Streifenfarn Familie:  Streifenfarngewächse (Aspleniaceae) Ursprung: das natürliche Verbreitungsgebiet sin die Regenwälder Ostafrikas kommt auf Madeira im Freiland und in den botanischen Gärten in Funchal vor. Wuchs: die Pflanze kann im Alter bis 100 cm hoch werden Blütezeit: keine Standort: schattiger Wissenswertes: dieser Farn ist eine beliebte Zimmerpflanze
Azalea japonica - Japanische Azalee andere Namen: Rhododendron molle subsp. japonicum, R. japonicum, R. mollis, Azalea mollis, A. japonica Familie: Ericaceae (Heidekrautgewächse Ursprung: das natürliche Vorkommen ist Japan und China kommt auf Madeira in vielen Parkanlagen und Privatgärten vor. Eine schöne Sammlung in der Quinta do Santo da Serra Blütezeit: Frühjahr Standort: feuchter, halbschattiger Wissenswertes: durch Züchtungen enstanden viele Sorten, eine beliebte Zimmerpflanze