Home Flora Hauptstadt Ostküste Südwestküste Nordküste Inselzentrum Sonstiges Impressum Wildpflanzen          E
Echium platagineum - Wegerichblättriger Natternkopf andere Namen: purple vipers bugloss Familie: Raublattgewächse (Boraginaceae) Ursprung: ist im gesamten Mittelmeerraum und Teilen Westeuropas sowie auf den Kanaren, Azoren und Madeira verbreitet. Vorkommen auf Madeira: kommt an Wegränder und Ödland vor, ein Vorkommen gibt es auf der Halbinsel Sao Lourenzo Blütezeit: März bis Oktober Wuchs: der Wegerichblättriger Natternkopf erreicht eine Höhe um 60 cm Standort: sonniger und trockener Wissenswertes: die Pflanze ist eine ein- oder zweijährige oder mehrjährige krautige Pflanze.
Erigeron karvinskianus - Mexikanisches Berufkraut andere Namen: Spanisches Gänseblümchen, Karwinsky-Berufkraut oder Mauer-Gänseblümchen, Bony-Tip Fleabane, New Holland Daisy, Paquerette des murailles, Floricos, Intrometidas, Syn. Erigeron mucronantus, Vittadinia triloba Familie: Korbblütler (Asteraceae) Ursprung:  die ursprüngliche Heimat ist Süd- und Mittelamerika Vorkommen auf Madeira: kommt an Mauern und Felsen im Kulturland, entlang von Levadas in Höhenlagen um 1.000 vor. Wuchs: die teppichbildende Pflanze kann Wuchshöhen von 10 bis 100 cm erreichen Blütezeit: März bis September Standort: sonniger, halbschattiger Wissenswerte: nach Europa wurde sie im 18. Jahrhundert als Zierpflanze eingeführt.
Euphorbia aphylla - Blattlose Wolfsmilch andere Namen: Leafless Spurge Familie: Euphorbiaceae Ursprung:  das natürliche Verbreitungsgebiet sind die Kanarischen Inseln Teneriffa, Gran Canaria und Gomerra Vorkommen auf Madeira: wurde auf Madeira eingebürgert und kommt vereinzelt im südlichen Küstengebiet vor, gesehen in Ribeira Brava Wuchs: sie erreicht eine Höhe von ca. 80 cm Blütezeit: ist der Spätwinter in Frühjahr Standort: sonniger Wissenswerte: der Saft dieser Pflanze ist sehr giftig. Die Blattlose Wolfsmilch weist nur an ihren feuchtigkeitsarmen Ursprungsstandorten keine Blätter auf. Kultiviert man die Pflanze jedoch an feuchteren Standorten, so bildet sie durchaus Blätter aus. Die Blattlosigkeit ist also eine Anpassung an die Trockenheit.
Euphorbia paralias - Strand-Wolfsmilch andere Namen: Dünen-Wolfsmilch, Meerwolfsmilch, Flax Sprunge, Sea-Side Sprunge, Euphorbe des dunes, Euphorbe maritime, Eufórbia Maritima Familie: Euphorbiaceae Ursprung: stammt aus dem Mittelmeerraum Vorkommen auf Madeira an sandigen Stellen am Meer in Höhen um 50 Meter Wuchs: erreicht eine Höhe von 40 bis 60 cm Blütezeit: Juli bis September Standort: sonniger, trockener