Home Flora Hauptstadt Ostküste Südwestküste Nordküste Inselzentrum Sonstiges Impressum Nutzpflanzen          F
Feijoa sellowiana - Brasilianische Guave andere Namen: Acca sellowiana, Feijoa oder Ananas-Guave Familie: Myrtengewächse (Myrtaceae) Ursprung: Die Brasilianische Guave stammt ursprünglich aus dem südlichen tropischen Amerika: Südbrasilien, Nordargentinien, Westparaguay und Uruguay, wo sie in den Bergen wächst. Vorkommen auf Madeira: man findet die Brasilianische Guave in Parkanlagen, in den botanischen Gärten von Funchal aber auch in Privatgärten Wuchs: ist ein langsam wachsender, immergrüner Strauch beziehungsweise Baum mit eine Höhe um 400 cm Blütezeit: im Frühjahr Standort: sonniger Wissenswerte: die reife Frucht kann wie eine Kiwi gegessen werden. Feijoa eignet sich zur Herstellung von Kompott, diese Art eignet sich auch sehr gut als Kübelpflanze für den Balkon und Terrasse ist allerdings nicht winterhart
Ficus carica - Echte Feige andere Namen: Feigenbaum, Common Fig Tree, Figuier, Figuier domestique, Carique, Figueira, Bebereira Familie: Maulbeergewächse (Moraceae) Ursprung:  die Wildform der Echten Feige sind nicht bekannt. Die Heimat wird in Südwestasien vermutet Vorkommen auf Madeira: wird als Nutzpflanze kultiviert vor allem im Nordosten aber auch Santo da Serra gibt es eine größere Plantage Wuchs: wächst als sommergrüner und laubwerfender Strauch oder kleiner Baum mit einer Wuchshöhe von 3 bis zu 10 Metern Blütezeit: ganzjährig Standort: sonniger Wissenswerte: Früchte werden am Bauernmarkt in Funchal angeboten
Foeniculum vulgare -  Fenchel andere Namen: Fennel, Fenouil, Anis doux, Funcho Familie:  Doldenblütler (Apiaceae) Ursprung: stammt aus dem Mittelmeerraum Vorkommen auf Madeira wird als Gewürzpflanze kultiviert kommt aber auch verwildert an Straßenrändern und Brachflächen vor Wuchs: der Fechel erreicht eine Höhe von 50 bis 150 cm Blütezeit: Juli bis September Standort: sonniger Wissenswertes: der Fenchel ist eine Gewürz.- und Heilpflanze