Home Flora Hauptstadt Ostküste Südwestküste Nordküste Inselzentrum Sonstiges Impressum Endemische Pflanzen  A Aeonium glandulosum - Drüsenaeniumandere   Namen: Disc Houseleek, Joubarbe plateau, Ensaiao, Saiao, Syn. Sempervivum glandulosum, Sempervivum patina Familie: Dickblattgewächs Ursprung: kommt nur auf Madeira vor Wuchs: die Pflanze bildet Rosetten mit einem Durchmesser bis zu 40 cm, die Blüten sind dunkelgelb bis orange Blütezeit: April bis Juni Standort: die Pflanze wächst an Felswänden von Meereshöhe bis in den Bergen.  Schöne Bestände sieht man an der Steilküste zwischen Sao Vicente und Porto Moniz Wissenswerte: die Blätter der Pflanze speichern Wasser damit die sie auch Trockenheit gut übersteht.
Aeonium glutinosum - Klebaeonium andere Namen: Viscid Houseleek, Joubarbe glutineuse, Ensaio, Saiao, Syn. Sempervivum glutinosum Familie: Dickblattgewächs Ursprung: Madeira Vorkommen: es ist die zweite Art die auf Madeira endemisch ist, also nur dort vorkommt, gibt es z.B. an Felswänden bei Ribeira Brava Wuchs: die Rosetten erreichen eine Durchmesser von ca. 20 cm, die Blüten sind orangegelb Blütezeit: Mai bis Juni Standort: wächst auf felsigen steilen Hängen, meist an der Nordküste
Aichryson divaricatum - Sperrige Fetthenne andere Namen: Orpin de Madère, Joubarbe de Madère, Ensaião, Syn. Sedum divaricatum, Sempervivum divaricatum Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae) Ursprung: diese Pflanze ist endemisch auf Madeira kommt auf Madeira: in Felspalten in Höhen von 400 bis 1000 Meter vor Wuchs: erreicht eine Höhe von 20 bis 30 cm Blütezeit: Juni bis Juli Standort: halbschattiger bis sonniger Wissenswertes: diese Art kommt auch epiphytisch auf Stämmen und Ästen von Stinklorbeerbäumen vor.
Aichryson villosum - Zottige Fetthenne andere Namen: Orpin de Madère, Joubarbe de Madère, Syn. Sempervivum villosum, Sempervivum stellatum, Sempervivum barretii Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae) Ursprung: ist auf Madeira und den Azoren endemisch kommt auf Madeira in Felswänden bis ca. 1.300 Meter vor, aber auch in Küstenregionen. Wuchs: sie wird ca. 5 bis 10 cm hoch Blütezeit: die gelben Blüten erscheinen von April bis Juli Standort: halbschattiger bis vollsonniger Wissenswerte: diese Art kommt auch epiphytisch auf Stämmen und Ästen von Stinklorbeerbäumen vor.
Andryala crithmifolia - Wolldistel andere Namen:Sowthistle Familie: Compositae Ursprung: ist endemisch auf Madeira kommt nur auf Madeira vor Wuchs: Höhe ca. 30 cm Blütezeit: April bis August Standort: sonniger Wissenswertes: die Pflanze ist vom aussterben bedroht und steht auf der roten Liste.
Anthyllis lemanniana - Madeira-Wundklee andere Namen: Madeira Kidney-Vetch, Silver Bush, Anthyllide argenté, Anthylle Familie:  Hülsenfrüchtler (Fabaceae) Ursprung: diese Pflanze ist endemisch auf Madeira auf Madeira kommt in Höhen von 800 bis 1800 Meter vor, diese Art tritt zwischen Serra de Agua, Pico Ruivo und Pico do Areiero auf. April bis Juni Standort: sonniger, steiniger Wissenswertes: die Pflanze ist sehr selten und ist vom aussterben bedroht
Armeria maderensis - Madeira-Grasnelke andere Namen: Madeira Thrift, Madeira Sea-Pink, Armérie de Madère, Armèria da Madeira Familie: Bleiwurzgewächse (Plumbaginaceae) Ursprung: ist endemisch auf Madeira Vorkommen auf Madeira kommt in Höhen von 1700 bis 1800 Meter in den Zentralgebirgen vor Wuchs: erreicht eine Höhe von 10 bis 30 cm Blütezeit: Juni bis August Standort: sonniger Wissenswertes: die Pflanze ist mehrjährig
Artemisia argentea - Madeira Beifuss andere Namen: Madeira Wermut, Madeira wormwood, Artemisia, Armois de Madère, Losna Familie: Korbblütler (Asteraceae) Ursprung: diese Pflanze ist endemisch auf Madeira Vorkommen auf Madeira: man findet den Madeira-Beifuss auf Brachfächen in Höhen bis 500 Meter Wuchs: buschartig mit einer Höhe von 40 bis 80 cm Blütezeit: im Sommer Standort: sonniger
Argyranthemum pinnatifidum - Gefiederte Kanarenmargertite andere Namen: Strauchmargerite, Chrysanthème sauvage, Marguerite de Madère, Pampilhos, Estrelas, Malmequeres, Estreleiras Familie: Korbblütler (Asteraceae) Ursprung: kommt endemisch auf den Kanaren und Madeira vor auf Madeira findet man die Margerite in den Lorbeerwäldern z.B. bei Ribeiro Frio, aber auch in vielen Gärten, oft auch am Straßenrand Wuchs: strauchartig, sie erreicht eine Höhe bis 150 cm Blütezeit: April bis Juli Standort: sonniger bis halbschattiger Wissenswertes: aus dieser Art sind viele Zuchtformen entstanden und sind eine beliebte Kübelpflanze sie ist nicht winterhart.